Alexander Kamenarov

 

Bereits als sehr junger Künstler zeigte er seine Begabung durch zahlreiche solistische Auftritte mit den besten Orchestern Bulgariens, wie dem Orchester des Bulgarischen Nationalrundfunks. Während seines Studiums an der Staatlichen Musikakademie Sofia, wo er sein Magisterstudium bei Prof. T. Karparova mit Auszeichnung absolvierte, konnte er seine außergewöhnliche Musikalität durch erste Preise bei den Wettbewerben Provadija 1994, Musik und Erde 1995 und 1997 und der Open Society Competition Sofia bezeugen. Sein unersättliches Interesse im Bereich der Schlagzeugmusik ließ ihn an zahlreichen Meisterklassen (L.H. Stevens, S. Fink, K. Abe, etc) teilnehmen und führte ihn letztlich an die Universität Mozarteum Salzburg zu Prof. Peter Sadlo.

Ob als Solopauker der Philharmonie der Nationen und Qatar Philharmonic Orchestra, Pädagoge im Fach Kammermusik an der Staatlichen Musikakademie Sofia, Jurymitglied, als Kammermusiker oder als Solist, Alexander Kamenarovs Spürsinn für verschiedene Musikstile, seine Feinfühligkeit für Klang-, Ausdrucks- und Interpretationsfragen in Bezug auf Originalliteratur sowie Bearbeitungen für Schlagzeugensemble, sein unerschöpflicher Ideenreichtum und das Wissen um Schlaginstrumente machen ihn zu einem der versiertesten Schlagzeugkünstler der Gegenwart.

Alexander Kamenarov ist Gründungsmitglied der Via Nova Percussion Group, mit der er den Ersten Preis der International Percussion Competition Luxemburg 2005 gewann.